By Hellmuth Karasek

ISBN-10: 3550075855

ISBN-13: 9783550075858

Show description

Read Online or Download Auf der Flucht. Erinnerungen PDF

Best memoirs books

No Lifeguard on Duty: The Accidental Life of the World's by Janice Dickinson PDF

During this autobiography, the writer tells the tale of her adolescence, her family members and her not likely survival.

Excursions in the Real World by William Trevor PDF

Autobiographical essays, approximately humans and areas, own enthusiasms and fascinations, that experience remained snagged in William Trevor's reminiscence through the years. He writes of adolescence, college, early days in Dublin, and writing in London. The essays light up Trevor's tales and novels.

A Reason to Stay - download pdf or read online

Ellie loves her native land, task, and ally Jake. yet Jake is a women guy that may by no means cool down. Ellie cannot stand to determine him with different girls anymore, so she is packing up and leaving Cedar Grove and every thing she likes to begin over. an evening of unforeseen ardour makes her begin to imagine possibly issues can determine among them, until eventually she occurs upon a mystery Jake has been retaining for greater than a 12 months.

Extra info for Auf der Flucht. Erinnerungen

Example text

Nichts. Während Billy Wilder und ich nach 1986 an seiner Biographie arbeiteten, habe ich mich besonders für seinen Geburtsort in Galizien interessiert. Wilder, 1906 in Sucha in Galizien geboren, war der Sohn eines Gastwirts, der ein Café in Krakau betrieb und Restaurants entlang der Eisenbahnen durch Galizien hatte (eine Bahn, in der Leutnant Trotta in Joseph Roths »Radetzkymarsch« siebzehn Stunden braucht, um von Wien in die letzte östliche Garnisonstadt der Monarchie zu kommen). 1914, als der Weltkrieg ausbrach, war Wilder im heißen Sommer in den Schulferien bei seiner Großmutter in Sucha und schaukelte im abgedunkelten Zimmer in ihrem Thonet-Schaukelstuhl.

Dann, zum Kriegsausbruch, kam er als Brückenbauer zur Reichsautobahn nach Breslau, also ins preußische Schlesien. Ich kann nur ahnen, wie er sich dort gefühlt hat. Einmal, zu Besuch in Bielitz, fanden wir ihn am Morgen auf seine Krücken gestützt im Hauseingang, wo er nach einer langen Tarock-Nacht mit seinen Freunden keinen Einlass bei uns gefunden hatte; entweder hatte er nicht geklingelt, oder wir hatten ihn nicht gehört. Viel später, als ich eine Fotografie von ihm, dem heißgeliebten Opa, zu Gesicht bekam, durchfuhr es mich wie ein Stich, als ich an seinem Jackenrevers das Parteiabzeichen der NSDAP sah.

Vergeblich, er blieb verschollen. Roman, der zweite, »Rommie« genannt, war in Skawina, einem Kaff in Galizien, gewesen, Leiter einer Filiale von Franks Kaffee-Geschäft, wo man »Zichorie«, ein Kaffeegewürz für Malzkaffee, herstellte. Dort, in der trostlosen Einöde, hatte er Kinder in die Welt gesetzt, Hertha, meine Lieblingscousine Helga, Helmut, den Vetter, und dort hatte er angefangen, mit den anderen - 30 - Angestellten der Kaffee-Firma zu trinken. Er war klein, leise, sehr kurzsichtig mit einer sehr dicken Brille und erzählte mit verzweifeltem Schmunzeln lustige Geschichten ohne Pointen, wobei er die Lippen asynchron heftig bewegte, vor jedem Wort, das er suchte, schien er aufgeregt zuzuschnappen.

Download PDF sample

Auf der Flucht. Erinnerungen by Hellmuth Karasek


by Charles
4.0

Rated 4.15 of 5 – based on 8 votes