By Robert Bermann

ISBN-10: 3211800387

ISBN-13: 9783211800386

ISBN-10: 3709155150

ISBN-13: 9783709155158

Show description

Read Online or Download Betrachtungen zur Energiewirtschaft Österreichs PDF

Similar german_4 books

Data Mining: Theoretische Aspekte und Anwendungen by Gholamreza Nakhaeizadeh PDF

Die Extraktion von verwertbarem Wissen aus Daten ist ein Thema, das angesichts der Menge des zur Zeit verfügbaren Datenmaterials mehr und mehr an Aktualität gewinnt. Dieses Buch befaßt sich mit theoretischen und Anwendungsaspekten des facts Mining. info Mining ist die Anwendung geeigneter Verfahren zur Wissensentdeckung in großen Datenbeständen und Kern eines Prozesses, der in der Literatur als "Knowledge Discovery in Databases" (KDD) beschrieben wird.

Extra info for Betrachtungen zur Energiewirtschaft Österreichs

Sample text

B. im Harz, vor, haufig mit Steinsalz zusammen. CalciumGriin, Chemie 4. A ufl 34 Bindemittel sulfat tritt mit nur 1/4 des normal en Wassergehaltes als Anhydrit auf. Dieser kann aber nieht auf Stuckgips u. dgl. verarbeitet werden, da ef kaum Hydratwasser enthalt. Urn so wichtiger ist aber der hydratwasserhaltige "Gipsstein", bei dessen "Brennen" je nach der angewendeten Temperatur zwei ganz verschiedene Gipsarten entstehen, namlich entweder der schnell festwerdende Stuckgips oder der langsam erhartende Estrichgips.

Nur das Rauhwerden von Marmor und das Angeatztwerden von. Kalkstein (weiBe Verfarbung von durch die Zeit nachgedunkelten Bauwerken) gehort hierher. Sandstein verhalt sich verschieden, je nach dem Bindemittel, das den Sand zusammenhalt (vgl. 16 J. Lost sich dies heraus, so rieselt der Sand her- 24 Tabelle 2. iiChe Mineralien I Raumgewicht 1. lniger GrundmlalSse v. Feldspat u. Quarz Feldspat, Augit od. ' Olivin, Erz Trachyt und Andesit grau und braunlich fein u. 1lanzend rauh durchscheinend kubisch rauh sandig san dig mit Einsprengungen von Glimmer grau, rot, gelb grau, sandstein..

Es bildet sich dann an Stelle von Soda Pottasche (K2COa). Diese Pottasche ist hygroskopisch, d. h. ). Wasserglas wird hergestellt durch Zusammenschmelzen von Quarzsand (Kieselsaure, Si02) mit Soda. Die Kohlensaure entweicht hierbei und es bleibt Natriumsilikat zuruck nach folgender Formel: Si02 + Na2COS = Na2Si03 + C02. Das Wasserglas, sieht vollkommen aus wie unser gewohnliches Fensterglas, d. h. es ist durchsichtig und amorph, aber es lost sich im Wasser. Das glasige Aussehen und die Loslichkeit in Wasser haben ihm den Namen "Wasserglas" gegeben.

Download PDF sample

Betrachtungen zur Energiewirtschaft Österreichs by Robert Bermann


by David
4.3

Rated 4.97 of 5 – based on 19 votes