By Ansgar Klein

ISBN-10: 3663095975

ISBN-13: 9783663095972

ISBN-10: 3810028819

ISBN-13: 9783810028815

Dargestellt wird in einem ersten Teil die Entwicklung des Diskurses über die Zivilgesellschaft in seinen politischen Kontexten: bei den ostmitteleuropäischen Bürgerbewegungen, im demokratischen Sozialismus, in den neuen sozialen Bewegungen, im Feminismus und in den Diskussionen über eine "internationale Zivilgesellschaft" bei den Nichtregierungsorganisationen. Vor dem Hintergrund der Rekonstruktion des politischen Gehalts erfolgt in einem zweiten Teil die Einordnung des Zivilgesellschaftsdiskurses in die politische Ideengeschichte und die neueren demokratietheoretischen Diskussionen über die Zukunft der liberalen Demokratie. Behandelt werden in diesem Zusammenhang die republikanische Theorieströmung (Hannah Arendt, Ulrich Rödel/ Günter Frankenberg/ Helmut Dubiel), die deliberative Demokratietheorie (Jürgen Habermas) und Theorien der reflexiven Demokratie (Rainer Schmalz-Bruns).

Show description

Read or Download Der Diskurs der Zivilgesellschaft: Politische Kontexte und demokratietheoretische Bezüge der neueren Begriffsverwendung PDF

Similar german_9 books

Download e-book for kindle: Die Schuldscheindarlehen: Wesen, Systematik und by Walter Staehle

Die Schuldscheindarlehen sind ein gutes Beispiel dafür, daß auch der Finan­ zierungssektor einer ständigen dynamischen Entwicklung unterworfen ist, die ein Erstarren in rein traditionellen Finanzierungsformen verhindert. Obwohl sie in den letzten 15 Jahren ein fester Bestandteil der Finanzierungspraxis wurden, bestehen über ihr Wesen, ihre Wirkungsweise und ihre Probleme oftmals noch erhebliche Unklarheiten.

Download e-book for kindle: Strategie integrierter Telekommunikationsdiensteanbieter by Johannes Dengler

Seit einigen Jahren befindet sich die Telekommunikationsindustrie weltweit im Umbruch. Der technologische Fortschritt, die Neuregulierung der Telekommunikationsmärkte, Veränderungen in der Nachfrage und der zunehmende Einfluss des Kapitalmarktes führen zur Entstehung neuer Formen von Wettbewerbern. Auf der foundation eines eigenständigen Bezugsrahmens aus zentralen Theorien der Unternehmung analysiert Johannes Dengler die Rolle und Herausforderungen der strategischen Unternehmensführung bei integrierten Telekommunikationsdiensteanbietern.

Download e-book for iPad: Die Vorteilssituation von Innovatoren auf elektronischen by Gertrud Walgenbach, Prof. Dr. Walter Schertler

Im Gegensatz zu den traditionellen Märkten gilt der elektronische Markt aufgrund seiner ökonomischen Gesetzmäßigkeiten als prädestiniert für einen frühzeitigen Markteintritt und damit für den besonderen Erfolg des Innovators. Eine große Rolle spielt dabei der auf dem Netzwerk basierende Verbreitungseffekt.

Additional resources for Der Diskurs der Zivilgesellschaft: Politische Kontexte und demokratietheoretische Bezüge der neueren Begriffsverwendung

Example text

Diese Schrift war Ausgangspunkt einer Abwendung von revisionistischen Vorstellungen, nach denen die interne Reformierbarkeit des Sozialismus unter Bezug auf die sozialistischen Ideale angestrebt wurde. Dem2 3 4 Sie orientiert sich dabei insbesondere an dem vorzüglichen Überblick von Winfried Thaa (1996). Lothar Probst macht darauf aufmerksam, daß es in der DDR die Idee einer sich gegen den totalitären Staat organisierenden Zivil gesellschaft bis auf wenige Ausnahmen nicht gegeben hat. Die Kritik der Intellektuellen bezog sich hier bis weit in die 80er Jahre hinein auf den "wahren", nicht "realen" Sozialismus.

Die Idee einer authentischen Öffentlichkeit als Kern einer republikanischen Bürgergesellschaft fand über die Tschechoslowakei hinaus breite Resonanz in der ostmitteIeuropäischen Opposition. Für Polen wurde freilich die Existenz einer solchen Zivilgesellschaft "zumindest in embryonaler Form" bereits unterstellt, die es in der Tschechoslowakei über die Ausbildung eben dieser Öffentlichkeit erst zu schaffen galt (Thaa 1996: 213). ), gegen eine liberale Vereinnahmung der Revolution von 1989 ins Feld geführt (Isaac 1996).

Den Protesten der Prager Studenten schlossen sich die Theaterleute an, und am 19. November gründete sich auf Initiative der Charta 77 und unter maßgeblichem Einfluß von Vaclav Havel (Ash 1990: 402) das "Bürgerforum" als Zusammenschluß der meisten Oppositionsgruppen, dem sich selbst Vertreter der Sozialistischen Partei anschlossenl 8• Das Bürgerforum forderte "den so18 In der Slowakei entstand eine andere Organisation mit dem Namen "Öffentlichkeit gegen Gewalt" (Ash 1990: 405). 52 Der politische Diskurs der Zivilgesellschajt fortigen Rücktritt der kommunistischen Machthaber, die den Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes 1968 vorbereitet hatten und für die Verwüstung des Lebens in diesem Lande verantwortlich waren, von Präsident Gustav Husak bis Parteiführer Milos Jakes; den sofortigen Rücktritt des Innenministers Frantisek KincI und des ersten Prager Sekretärs Miroslav Stepan, die für die Gewaltakte an friedlichen Demonstranten verantwortlich gemacht wurden; die Berufung einer Sonderkommission zur Untersuchung dieser Polizeiaktionen; und die sofortige Entlassung aller Gefangenen aus Gewissensgründen.

Download PDF sample

Der Diskurs der Zivilgesellschaft: Politische Kontexte und demokratietheoretische Bezüge der neueren Begriffsverwendung by Ansgar Klein


by Steven
4.2

Rated 4.28 of 5 – based on 7 votes