By Dieter Ahlert

ISBN-10: 3540408711

ISBN-13: 9783540408710

L?ngst spielt der Handel die zentrale Rolle in der Volkswirtschaft, er kann heute als unersetzlich gelten. Zahlreiche Industrieunternehmen der Konsumg?terwirtschaft, vielleicht sogar die meisten, sind heute, gemessen an der Wertsch?pfungsstruktur, nicht mehr prim?r Hersteller (sie ,lassen herstellen’, vornehmlich im Ausland), sondern sie sind prim?r H?ndler. Deshalb ist die Besch?ftigung mit Handelsbetrieben und insbesondere mit Unternehmensnetzwerken in Handel, Distribution und Dienstleistung unerl?sslich. Dieses Buch bietet dem Leser die hierf?r notwendigen Grundlagen der marktorientierten F?hrung von Handelsbetrieben und ber?cksichtigt dabei auch neuere Konzepte wie z.B. den Bereich des Markenmanagements im Handel.

Show description

Read or Download Handelsmarketing: Grundlagen der marktorientierten Fuhrung von Handelsbetrieben (Springer-Lehrbuch) PDF

Best marketing books

Read e-book online Restoring Tourism Destinations In Crisis A Strategic PDF

This is often a superb e-book. It bargains a entire diversity of in-depth case experiences that appears at prior tourism obstacle and analyzes the responses made. A must-read ebook for these within the undefined, similar institutions and some of the degrees of presidency as they think about the right way to pro-actively take care of the possibility of destiny problem with regards to tourism.

Download e-book for iPad: The 50-Plus Market: Why the Future Is Age-Neutral When It by Dick Stroud

* comprises unique examine carried out by way of OMD into the connection among age and buyer habit

Read e-book online Modernes Marketing für das Bankgeschäft: Mit Kreativität und PDF

Unter den Schlagworten net 2. zero, Social groups, internet affiliate marketing oder Podcasting entstanden Jahren neue Instrumente für ein kreatives advertising. Sie sollen dazu beitragen, die nachlassende Werbewirkung traditioneller Medien zu kompensieren. Den im Finanzdienstleistungssektor vielfach noch zu beobachtenden Vorbehalten stellt Florian Schwarzbauer mit seinem Buch eine aufmunternde "Yes, we can"-Position gegenüber.

Additional resources for Handelsmarketing: Grundlagen der marktorientierten Fuhrung von Handelsbetrieben (Springer-Lehrbuch)

Sample text

B. die Konsumgüterindustrie oder gewerbliche Marktforschungsorganisationen (vgl. ). Zudem ist die Marketingforschung im Handel oft auch auf die Hilfe von Experten, z. B. Marktforschungsunternehmen, angewiesen, die dann ebenfalls als Träger der Marketingforschung im Handel in Betracht kommen. In erster Linie ist es natürlich der Handel selbst, der marktbezogene Informationen zur Steuerung seines eigenen Systems benötigt und sich daher für den Handel als Betrachtungsobjekt interessiert. Die Fragen, die in diesem Kontext zu erforschen sind, können auf Grund der Dynamik im Handel hier nicht abschließend beschrieben werden.

Vgl. auch Bergmann (1988). 16 1 Bedeutung und konzeptionelle Grundlagen des Handelsmarketing Abb. 3: Die derivative Nachfragemacht des Handels Im Investitionsgütermarkt kann das Machtübergewicht auf einzelne gewerbliche Verbraucher konzentriert sein: Hier kann es sogar vorkommen, dass ein Verbraucherbetrieb die Systemführerschaft übernimmt, wie dies z. B. im Verhältnis der Automobilhersteller zu ihren Zulieferern zu beobachten ist. Konzentrieren wir unsere weitere Betrachtung indessen auf den Konsumentenmarkt, in dem das Machtpotenzial auf eine Vielzahl von Privathaushalten verteilt ist: Hier ist es der hoch konzentrierte, professionell operierende Konsumgüterhandel, der die zersplitterten Machtpotenziale bündelt und in kompakter Form an die Industriestufe heranträgt.

In einer überlegenen Organisation der Beschaffung oder der Logistik. ) ähnlich. Da sie aber durch intelligente Hintergrundorganisation deutlich schneller und flexibler auf kurzfristige, modische Entwicklungen reagieren können, verdrängen sie die etablierten Konzepte zunehmend. Das fünfte Kriterium zur Beurteilung der Wettbewerbssituation ist schließlich die Wettbewerbsschärfe oder -rivalität. Indikatoren für starke Rivalitäten sind Preiskämpfe in stagnierenden oder schrumpfenden Märkten. In dieser Situation versuchen einige Händler, sich durch eine weitere Leistungsdifferenzierung, z.

Download PDF sample

Handelsmarketing: Grundlagen der marktorientierten Fuhrung von Handelsbetrieben (Springer-Lehrbuch) by Dieter Ahlert


by Jason
4.1

Rated 4.30 of 5 – based on 26 votes