By Roland Kirstein

ISBN-10: 3663085546

ISBN-13: 9783663085546

ISBN-10: 3824469715

ISBN-13: 9783824469710

Zivilgerichte haben die Aufgabe, Vertragstreue durchzusetzen. Es ist jedoch nicht selbstverständlich, dass Zivilgerichte die Einhaltung von Verträgen sichern, denn richterliche Fehler und hohe Prozesskosten können effektiven Rechtsschutz verhindern. Roland Kirstein analysiert mit Hilfe eines spieltheoretischen Modells, unter welchen Bedingungen ein Zivilgerichtssystem zu Vertragstreue motivieren kann. Insbesondere müssen Gerichte bereits im Vorfeld einer Klage optimistic Unterscheidungsfähigkeit besitzen, um Parteien zur Einhaltung von Vereinbarungen zu bringen und von opportunistischen Leistungsklagen abzuhalten. Der Verfasser stellt eine neue Theorie imperfekter Richterentscheidungen vor und gibt Empfehlungen zur aktuellen rechtspolitischen Diskussion um die Neugestaltung von Gerichtstarifen.

Show description

Read or Download Imperfekte Gerichte und Vertragstreue: Eine ökonomische Theorie richterlicher Entscheidungen PDF

Similar german_9 books

Read e-book online Die Schuldscheindarlehen: Wesen, Systematik und PDF

Die Schuldscheindarlehen sind ein gutes Beispiel dafür, daß auch der Finan­ zierungssektor einer ständigen dynamischen Entwicklung unterworfen ist, die ein Erstarren in rein traditionellen Finanzierungsformen verhindert. Obwohl sie in den letzten 15 Jahren ein fester Bestandteil der Finanzierungspraxis wurden, bestehen über ihr Wesen, ihre Wirkungsweise und ihre Probleme oftmals noch erhebliche Unklarheiten.

Download PDF by Johannes Dengler: Strategie integrierter Telekommunikationsdiensteanbieter

Seit einigen Jahren befindet sich die Telekommunikationsindustrie weltweit im Umbruch. Der technologische Fortschritt, die Neuregulierung der Telekommunikationsmärkte, Veränderungen in der Nachfrage und der zunehmende Einfluss des Kapitalmarktes führen zur Entstehung neuer Formen von Wettbewerbern. Auf der foundation eines eigenständigen Bezugsrahmens aus zentralen Theorien der Unternehmung analysiert Johannes Dengler die Rolle und Herausforderungen der strategischen Unternehmensführung bei integrierten Telekommunikationsdiensteanbietern.

Die Vorteilssituation von Innovatoren auf elektronischen by Gertrud Walgenbach, Prof. Dr. Walter Schertler PDF

Im Gegensatz zu den traditionellen Märkten gilt der elektronische Markt aufgrund seiner ökonomischen Gesetzmäßigkeiten als prädestiniert für einen frühzeitigen Markteintritt und damit für den besonderen Erfolg des Innovators. Eine große Rolle spielt dabei der auf dem Netzwerk basierende Verbreitungseffekt.

Extra resources for Imperfekte Gerichte und Vertragstreue: Eine ökonomische Theorie richterlicher Entscheidungen

Sample text

Das hier vorgeschlagene Instrumentarium ermöglicht es jedoch, alle der vier angeführten Fälle im Hinblick auf ihre Motivationswirkung auf die Vertragsparteien zu untersuchen. Die Werte von rund w können für verschiedene vertraglich relevante Umstände sowie im Hinblick auf verschiedene Richter durchaus unterschiedlich sein. Hier beschränke ich mich auf eine hochgradig stilisierte Situation: Welche richterliche Entscheidung eines Falles die richtige ist, hänge von genau einem Umstand ab, nämlich ob L im Spiel f 2 ihre Gegenleistung tatsächlich erbracht hat oder nicht.

Vielmehr kann angenommen werden, daß potentielle Prozeßparteien von der Möglichkeit richterlicher Fehlentscheidungen ausgehen. Sie werden erwarten, daß gelegentlich legitime Klagen abgewiesen werden oder opportunistischen Klagen stattgegeben wird. Richterliche Fehler können aus mindestens zwei Quellen resultieren, nämlich Tatsachen- und Rechtsfragen 2o • In dieser Arbeit betrachte ich ausschließlich richterliche Irrtümer bei Tatsachenfragen, nicht aber Probleme 19Y9l. ): "The past cannot be recovered, and this makes it difficult to verify or falsify hypotheses about it.

48Vgl. RASMUSEN (1994) und MICELI/CO~GEL (1994). 49Vgl. ) und auch MACEY (1994). KAPITEL 1. EINLEITUNG 12 verteilungen zwischen Prozeßparteien zu entscheiden, untersuchen ANDERSON jSHUGART jTOLLISON (1989). 1 Ziele dieser Arbeit Vertragstreue und Verifizierbarkeit Ist die Siegeswahrscheinlichkeit bei einer legitimen Klage größer als bei einer opportunistischen, so kann der Richter besser als rein zufällig zwischen legitimen und opportunistischen Klagen unterscheiden 50 • Diese Annahme wurde - der Theorie imperfekter Entscheidungen von REINER (1983) folgend - in KIRSTEINjSCHMIDTCHEN (1997b) "positive judicial detection skill" genannt.

Download PDF sample

Imperfekte Gerichte und Vertragstreue: Eine ökonomische Theorie richterlicher Entscheidungen by Roland Kirstein


by Ronald
4.5

Rated 4.11 of 5 – based on 49 votes