By Prof. Dr. Jörg-D. Meißner, Dr. Tilo Wendler (auth.)

ISBN-10: 3835102370

ISBN-13: 9783835102378

ISBN-10: 3835192434

ISBN-13: 9783835192430

"Grau, lieber Freund, ist alle Theorie". Dieser berühmte Satz gilt auch für die Statistik.
Das vorliegende Praktikum ergänzt die reine Methodenlehre um die für die Praxis unverzichtbaren Anwendungen.
An praxisnahen Beispielen wird gezeigt, wie guy grundlegende Analysen mit einem gängigen Werkzeug ausführt und so aus verfügbaren Daten möglichst wertvolle Informationen macht. Dabei wird stets der vollständige Analyseprozess behandelt, der Fehler- und Gütebeurteilung umfasst.
So lernt guy, quantitative Datenanalysen selbständig und erfolgreich durchzuführen sowie Ansätze und Ergebnisse kompetent zu vertreten.
Mit den EXCEL-Musterlösungen auf der beiliegenden CD können die Rechenansätze und -gänge der Einführungsaufgaben leicht nachvollzogen werden und selbst erstellte Lösungen der Übungsaufgaben überprüft werden.

Show description

Read or Download Statistik-Praktikum mit EXCEL: Grundlegende Analysen mit vollständigen Lösungen PDF

Similar german_9 books

Die Schuldscheindarlehen: Wesen, Systematik und by Walter Staehle PDF

Die Schuldscheindarlehen sind ein gutes Beispiel dafür, daß auch der Finan­ zierungssektor einer ständigen dynamischen Entwicklung unterworfen ist, die ein Erstarren in rein traditionellen Finanzierungsformen verhindert. Obwohl sie in den letzten 15 Jahren ein fester Bestandteil der Finanzierungspraxis wurden, bestehen über ihr Wesen, ihre Wirkungsweise und ihre Probleme oftmals noch erhebliche Unklarheiten.

Get Strategie integrierter Telekommunikationsdiensteanbieter PDF

Seit einigen Jahren befindet sich die Telekommunikationsindustrie weltweit im Umbruch. Der technologische Fortschritt, die Neuregulierung der Telekommunikationsmärkte, Veränderungen in der Nachfrage und der zunehmende Einfluss des Kapitalmarktes führen zur Entstehung neuer Formen von Wettbewerbern. Auf der foundation eines eigenständigen Bezugsrahmens aus zentralen Theorien der Unternehmung analysiert Johannes Dengler die Rolle und Herausforderungen der strategischen Unternehmensführung bei integrierten Telekommunikationsdiensteanbietern.

Get Die Vorteilssituation von Innovatoren auf elektronischen PDF

Im Gegensatz zu den traditionellen Märkten gilt der elektronische Markt aufgrund seiner ökonomischen Gesetzmäßigkeiten als prädestiniert für einen frühzeitigen Markteintritt und damit für den besonderen Erfolg des Innovators. Eine große Rolle spielt dabei der auf dem Netzwerk basierende Verbreitungseffekt.

Extra resources for Statistik-Praktikum mit EXCEL: Grundlegende Analysen mit vollständigen Lösungen

Sample text

Abb. 2-1: Statistische Funktion HÄUFIGKEIT Aktivieren Sie die erste Zelle G11 der Zieltabelle (siehe Abb. 2-2). Rufen Sie nun über den Funktionsassistenten die Funktion Häufigkeit auf. Die in Abb. 2-1 dargestellte Funktionsmaske fordert zur Eingabe zweier Funktionsargumente auf. Im Dialogfeld „Daten“ ist die Adresse der Daten einzugeben oder einzulesen, deren Häufigkeiten ermittelt werden sollen. In der Excel-Musterlösung ist dies der Bereich B5:B29. Im Dialogfeld „Klassen“ ist die Adresse der Obergrenzen der Klassen einzugeben oder einzulesen.

Aufgabe „Personalprofil“ auf Seite 12. In der Excel-Musterlösung stehen die zur Berechnung der Abweichungen nötigen Werte im Bereich C5:C29 und der Median in D45. Für die erste Abweichung ist daher die in der Editierzeile der Abb. 1-2 sichtbare Formel einzugeben. Dabei ist der Median absolut zu adressieren. Danach kopiert man die Formel wie gehabt mit der AutoAusfüllen-Funktionalität in die darunter liegenden Zellen. Abb.

Bei der Ausgabe ist deren Platzierung anzugeben. Hier sollen die Ergebnisse separat in einem neuen Tabellenblatt dargestellt werden, so dass diese Option zu wählen ist. Nach Betätigung der OK-Taste erhält man das in Tab. 2-3 dargestellte Ergebnis. 3. a Diagrammtypauswahl Der Standard-Diagrammtyp für klassierte Häufigkeitsfunktionen ist das Säulendiagramm. Da ein Säulendiagramm längenproportional ist – das heißt, die Länge bzw. Höhe der Säulen die Häufigkeit repräsentiert – müssen die Säulen alle gleich breit sein.

Download PDF sample

Statistik-Praktikum mit EXCEL: Grundlegende Analysen mit vollständigen Lösungen by Prof. Dr. Jörg-D. Meißner, Dr. Tilo Wendler (auth.)


by Steven
4.4

Rated 4.84 of 5 – based on 41 votes